Kreuzpunkt Kultur
 
Vor drei Jahren gründeten Carmen Bundfuss, Constanze Fischer und Andrea Lustig, allesamt ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in St. Marien, den „Kreuzpunkt Kultur“. Mit dieser Veranstaltungsreihe soll den Menschen in Isenbüttel und den umliegenden Dörfern Kultur „vor der Haustür“ angeboten werden, da die Wege nach Gifhorn, Braunschweig oder Wolfsburg oft für den Feierabend zu weit sind. Soziale und kulturelle Themen lassen sich gut mit dem Glauben verbinden und treffen unter dem Dach der Kirche auf einen Raum mit Ruhe und Atmosphäre, in dem sich Menschen auf Dinge jenseits der „Fernsehwirklichkeit“ einlassen können. Ein weiteres Ziel von Kreuzpunkt Kultur ist es, alle Sinne zu beteiligen, d.h. dass nicht nur etwas für Augen und Ohren geboten wird, sondern, dass am Ende oder in der Pause auch immer für einen kleinen Imbiss gesorgt ist. Dabei kommen die Menschen jedes Mal ganz ohne Probleme ins Gespräch und neue Kontakte entstehen fast von selbst. Bisher wurden Veranstaltungen zu ganz unterschiedlichen Themen organisiert: u. a. gab es einen Filmabend mit einem Vortrag über die Lage der Frauen in Afghanistan, zusammen mit Amnesty International. Einen Abend mit „Käthe“, zur Person der Katharina von Bora, präsentierte die Hamelner Schauspielerin Traute Römisch. Im vergangenen April berichtete Dr. Heinrich Grosse über seine Erfahrungen mit dem schwarzen Bürgerrechtler Martin Luther King. Im Herbst findet dann, mittlerweile alljährlich, das große Bücherfest im Gemeindehaus statt: Ein Büchermarkt im Gemeindesaal wird ergänzt durch Lesungen, Musik und Gespräche.
Dieses Jahr wird darüber hinaus das Auge ganz besonders gefordert, denn die Fotografin Silke Schnau wird in einer Ausstellung ihre Fotografien zum Thema Bücher zeigen. Eingebettet ist das diesjährige Bücherfest in eine Bücherwoche, die gemeinsam mit der Bücherei Isenbüttel und Calberlah organisiert wird. Eingeleitet wird die Veranstaltung durch eine Lesung von Eckhard Dux in der St. Marien-Kirche.
Ein „Markenzeichen“ des Kreuzpunkt Kultur ist im Übrigen auch die Musik, die schon so manchen Vortrag wunderbar ergänzt hat. So wurden die Veranstaltungen bereits durch das Flötenensemble der Gemeinde, das Vokalquartett Belcanto und die Vier mit Klavier unterstützt.