Herzlich willkommen auf unseren Internetseiten!


Corona Virus!
Der Verlauf in der Entwicklung der Corona-Pandemie geht auch an unserer Kirchengemeinde nicht spurlos vorüber!
Eine große Anzahl von Terminen muß aus Sicherheitsgründen umgeplant, abgesagt oder in anderer Form stattfinden.

Änderungen der Terminlage werden zeitnah unter „Aktuelles/Termine & Gottesdienste“ veröffentlicht.


Wie im Kreuzpunkt angekündigt, finden Sie hier den Anmelde-Link für die beiden Gottesdienste:

24.12.2020 um 22.30 Uhr Christmette und
26.12.2020 um 18.00 Uhr Weihnachtsausklang

Wir rechnen erfahrungsgemäß mit einem starken Interesse an diesen Gottesdiensten und möchten jedoch niemanden unverrichteter Dinge nach Hause schicken müssen. Daher bitten wir Sie sich über diesen Link anzumelden:

Anmeldung Weihnachtsgottesdienste


Es sind die kleinen Dinge


Liebe Gemeindeglieder, liebe Leserinen und Leser,

geht es ihnen gut? Halt – nicht zu schnell antworten. Noch einmal in Ruhe überlegen. Vielleicht geht es ihnen besser als Sie denken. Oder schlechter. Vielleicht beantworten Sie die Frage zu emotional. Oder zu rational. Vielleicht verstellt ihnen das Corona-Virus den Blick auf eine realistische Antwort. Oder es hat Sie wirklich existenziell im Griff.
Ohne real existierende Ängste und Nöte zu ignorieren oder zu verharmlosen, möchte ich ihren Blick auf die kleinen Dinge des Lebens lenken. Sie haben eine große Bedeutung für uns…
Manchmal genügt eine rote, reife Erdbeere oder ein Schluck eiskaltes Wasser – und ich schließe die Augen und genieße. Und alles ist gut. Oder eine kleine Melodie kommt daher, ein altes Lied, das mich durch und durch fröhlich macht: „We all live in a yellow submarine…“ – und mein Herz lacht. Ich brauche dazu kein Vier-Gänge-Gourmet-Menü und keine Kreuzfahrt (auch wenn ich beidem nicht abgeneigt wäre), nein:
Es sind tatsächlich die kleinen Dinge, die glücklich machen. Mich jedenfalls. Jesus hat seine Freunde auf die Vögel unter dem Himmel und die Lilien auf dem Felde aufmerksam gemacht und hat mit ihnen trockenes Brot und Oliven gegessen und dazu einfachen Wein getrunken. Und hat es wahrscheinlich genauso genossen wie ich meine Erdbeere.
Was macht das Leben tief und wertvoll? Nicht der Erfolg bei den Massen, nicht die Karriere, nicht das dicke Bankkonto, nicht das Auto in der Garage und das Schäfchen im Trockenen. Was macht das Leben tief und wertvoll? Die Begegnung mit anderen der nicht immer möglich) und mit Gott (ist auf jeden Fall immer möglich), das Gespräch über Gott und die Weit, das Glück, geliebt zu werden und selbst zu lieben, ein sanfter Windhauch, das gelbe U-Boot und das köstliche Wasser, wenn es mir eiskalt die Kehle hinunterläuft.
Das hat Jesus vorgelebt. Er hatte das Unscheinbare aber Lebendige, das Besondere und Unersetzliche im Blick. Zu finden ist diese Lebenstiefe, das große Glück der kleinen Dinge nicht irgendwann (und schon gar nicht erst nach Corona), sondern heute. Sagt Jesus. Das fordert mich heraus hinzuschauen und Herz, Hände, Augen und Ohren offen zu halten. Mensch, das kann ja spannend werden, heute!
Mein Gott, schärfe mir die Sinne, hilf mir, zu lauschen, zu schauen – und zu entdecken, welche vielen kleinen Dinge du heute für mich bereithäitst, die mein Leben bereichern. Amen

Ihr Pastor
Michael Bausmann

 

     Den aktuellen Gemeindebrief lesen