Herzlich willkommen auf unseren Internetseiten!


Ostern – neues Leben

Liebe Gemeinde, liebe Leser*innen,

Die Klassenlehrerin war am Ende mit ihrer Stimme und ihrer Kraft.
Es geht nicht, sagten auch die Eltern. Paul muss weg aus der inklusiven Schulklasse auf eine besondere Förderschule. Denn Paul macht laute, sehr störende Geräusche.

Die Mutter weinte: Paul ist doch mit seinen Freunden seit dem Kindergarten zusammen! Wer weiß, wie lange er noch lebt.
Die Klassenlehrerin zerriss es innerlich.

Nach Ostern sollte die Entscheidung fallen.

ln der letzten Stunde vor den Osterferien gab sie allen ein leeres Plastik-Ei: Bringt es nach Ostern wieder mit, gefüllt mit dem, was neues Leben zeigt.
Die Kinder waren begeistert. Paul schwieg. Hatte er die Aufgabe überhaupt verstanden?

Nach Ostern war die Aufregung groß. Nacheinander zeigten die Kinder ihre „Füllung“.
Hermine: Ich habe eine Blüte in meinem Osterei. Zeichen für neues Leben, das aus der Erde wächst.

Brian: Ich habe einen Schmetterling. Bunte Schmetterlinge sind Zeichen für neues Leben aus einer Raupe.

Jolina: Ich habe einen kleinen Osterhasen. Die kriegen viele Kinder. So viel neues Leben!

Kevin: Ich habe ein Fähnchen vom Osterlamm. Oma hat es gebacken und gesagt: Die Fahne ist ein Zeichen, dass das Leben siegt.

Nun war Paul an der Reihe. Er schüttelte sein Ei und macht dazu laute, wilde Freuden-Juchzer. Dann öffnete er das Ei: Es war leer.

Alle hielten die Luft an.

Dann rief Paul: Vater im Himmel hat Jesus da rausgeholt. Er lebt!
Da klingelte es und die Kinder liefen schreiend in die Pause.

Drei Monate später war Paul tot. Und als die Kinder auf den kleinen weißen Sarg in der Friedhofskapelle sahen, staunten viele:
Oben auf dem Sarg lagen die beiden Eierschalen. Sie waren leer.

Eine gesegnete Passions- und Osterzeit,

Ihr / Euer Pastor Dirk Schliephake  

 


Corona Situation:
Es gelten die Corona Richtlinien des Landes Niedersachen mit Abstands-, Masken- und Hygieneregeln.
Anmeldung Gottesdienstbesuche:
www.gottesdienst-besuchen.de